Sie sind hier

Rund um die Rade de Brest

Le port de Brest

Zwischen der Halbinsel von Plougastel und dem Parc Naturel Régional d'Armorique

Carte de la rade de BrestDie fast 150 km² große Rade de Brest ist ideal für die verschiedensten Arten Wassersport. Aber in der Stadt kommt auch die Kultur nicht zu kurz: Konzerte und Festivals, das Marinemuseum (Musée de la Marine), Océanopolis oder das nationale botanische Konservatorium (Conservatoire botanique national). Es gibt immer etwas Interessantes zu unternehmen.

Im Süden der Rade liegt die Presqu'île de Plougastel. An ihrer zerklüfteten Küste bieten kleinen Häfen Schutz. Die berühmte Erdbeere der Region erhielt ihren Namen "Fraise de Plougastel" (geschützte Ursprungsbezeichnung).

In Landerneau, am Ufer der Élorn, befindet sich eine der ältesten bewohnten Brücken Europas, le Pont de Rohan aus dem 16. Jahrhundert.

Ferner ist die Rade de Brest das Eingangstor zum Regionalen Naturpark Parc Naturel Régional d'Armorique (PNRA). Das Haus des Naturparks gehört zur Gemeinde Le Faou.

Interaktive Karte

Entdecken Sie auch...

Wege des Finistère

Folgen Sie uns

FacebookTwitterInstagramPinterestPeriscopeGoogle +TumblrYoutube

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir Ihnen die besten Ergebnissen zur Verfügung stellen können. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, nehmen wir an, dass Sie dem zustimmen. Mehr erfahren ok