Sie sind hier

Morlaix, Stadt der drei Hügel

Morlaix

Die architektonischen Schätze der mittelalterlichen Stadt lassen sich am besten bei einem Spaziergang durch die malerischen Gässchen und steilen Sträßchen erkunden.

Steile Treppen, Gärten und Terrassen voller duftender Glyzinien und Flieder auf dem Weg zu einer versteckten Kapelle, Kirche oder Brunnen, dessen Wasser Heilkräfte besitzen soll.

In der Fußgängerzone in der Innenstadt zeugen wunderschöne sehr alte Fachwerkhäuser mit den in Erkerbauweise ausgekragten Obergeschossen vom Wohlstand ihrer einstigen Bewohner.

Mehrere Jahrhunderte lang erfreute sich Morlaix großen Wohlstands, der auf dem Leinentuchhandel beruhte. In der Umgebung wurde Flachs angebaut und zu Tüchern verwoben, die dann im Hafen - einst dem größten Hafen der Bretagne – auf Schiffe verladen wurden. Am Quai du Léon ist das mächtige Gebäude der ehemaligen Königlichen Tabakmanufaktur zu sehen. Überragt wird die Stadt von einem imposanten Viadukt.

Feste und Kultur

Das malerische Morlaix wartet mit einem überaus weit gefächerten, dynamischen Kulturleben auf. Jedes Jahr am 14. Juli steht der Ort ganz im Zeichen der bretonischen Kultur: Spiele, Einführung in die bretonische Sprache, Trachtenausstellung und ein großer Fest-Noz, bei dem Groß und Klein sich zu bretonischen Tänzen zusammenfinden.

Im August ist Morlaix Treffpunkt der Jongleure und Straßenkünstler aus aller Herren Länder. Beim Festival des Arts dans la Rue (Festival der Straßenkünste) kommt man auf Tuchfühlung mit dem reichhaltigen, vielfältigen Repertoire und den Kreationen dieser ganz besonderen Kunst.

Ein Ausflug mit dem Fahrrad?

Das Fahrrad ist ideal für eine ausgiebige Stadtbesichtigung und Ausflüge in die Umgebung. Am Pavillon de la Randonnée im Stadtzentrum am Fuß des Viadukts (500 m vom Bahnhof entfernt) kann man Fahrräder mieten. Hier, an der Nord-Süd-Verbindung des Wander- und Radwanderwegs Voie verte Nr.7 treffen sich auch die Wanderer.

Sehenswert
  • Das „Haus der Herzogin Anne“ (Maison dite de la Duchesse Anne) und das „Maison à Pondalez“ (typisches Haus mit überdachtem Innenhof) aus dem 16. Jh.
  • Die Königliche Tabakmanufaktur (Manufacture Royale des Tabacs)
  • Das Viadukt

Kontakt

Ville fleurieVille HistoriqueTourismusbüro Baie de Morlaix - Tel. : 0033 (0)2 98 62 14 94

Interaktive Karte

Entdecken Sie auch...

Wege des Finistère

Folgen Sie uns

FacebookTwitterInstagramPinterestPeriscopeGoogle +TumblrYoutube

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir Ihnen die besten Ergebnissen zur Verfügung stellen können. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, nehmen wir an, dass Sie dem zustimmen. Mehr erfahren ok