Sie sind hier

Auf Bach und Fluss

Auf Bach und Fluss

Spaziergänge auf dem Wasser

Die Wasserläufe des Finistère sind zahlreich und vielfältig. Sie münden in die spezifisch bretonischen Abers (ein keltisches Wort) oder Rias (ein galizisches Wort) oder öffnen sich zu hübschen Buchten und Ankerplätzen...

Die „Abers“ (Wrac’h, Benoît, Ildut)

Die Abers sind echte bretonische Fjorde – wenn auch nicht so tief wie die norwegischen. Die tief ins Land reichenden Meeresarme sind den Gezeiten ausgesetzt und im Laufe des Tages mehr oder weniger von Wasser bedeckt. Im Norden des Départements befinden sich Aber Wrac'h und l'Aber Benoit (Ärmelkanal), sowie Aber Ildut (Mer d'Iroise).
Das Wort Aber bezeichnet sowohl die Flussmündung als auch den Fluss selbst. Meeres- und Flusslandschaften gehen hier ineinander über und schaffen eine besonders ruhige, friedliche Stimmung.

Der Fluss Goyen

Dieser wunderhübsche, 36 km lange Fluss im Südwesten des Départements (in der Gegend Cap Sizun) verwandelt sich am Fuß von Pont-Croix in einen Aber, der in die Bucht von Audierne mündet. Bei Tidehochwasser wirkt dieser Aber, in dem sich Süß- und Meerwasser mischen, wie ein Binnenmeer. An den Ufern des Goyen gibt es mehr als genug zu tun: Wandern, Angeln (v.a. Lachs und Meerforelle), Vögel beobachten (in der Lagune von Lespoul sind viele geschützte Arten zu entdecken)... 

Der Fluss Odet

Der Odet, der in den Montagnes Noires entspringt, gilt als der schönste Fluss Frankreichs. Er fließt durch die eindrucksvolle Szenerie der Schlucht Gorges du Stangala, durchquert Quimper und schlängelt an Wäldern, hübschen Schlösschen und reizvollen kleinen Häfen vorbei bis zum Meer.
Der 62 km lange Odet ist von der Mündung bei Bénodet/Sainte-Marine bis Quimper den Gezeiten ausgesetzt.

Der Fluss Aven / Fluss Bélon

Der Wanderweg GR34 führt rund um die tief ins Land geschnittenen Mündungen von Aven und Bélon (bretonische Schreibweise: Belon), im Süden des Départements. Am Aven (links) liegen von Pont-Aven bis Port-Manec'h mehrere wunderhübsche winzige Häfen: Rosbras, Kerdruc... Auch am Ufer des für die Austern gleichen Namens berühmten Belon befinden sich, von Wald und Heide gesäumt, kleine Häfen: Belon, Merrien, Brigneau, bis der Belon dann in der Bucht von Kerfany in das Meer mündet. In den Austernfarmen an Aven und Bélon, die auch zur Besichtigung und zum Verkosten geöffnet sind, kann man sich mit dem nötigen Austernvorrat versehen!

Andere Flüssen

Eine Flussfahrt genehm ?

Hier finden Sie die Kontaktdaten der Unternehmen, die Ausfahrten auf einen Fluss anbieten.

Mehr erfahren

Interaktive Karte

Entdecken Sie auch...

Wege des Finistère

Folgen Sie uns

FacebookTwitterInstagramPinterestPeriscopeGoogle +TumblrYoutube

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir Ihnen die besten Ergebnissen zur Verfügung stellen können. Wenn Sie diese Website weiterhin verwenden, nehmen wir an, dass Sie dem zustimmen. Mehr erfahren ok